Home / Blog / Felix Wilde: Die Krise naht!!!, welche Krise???

Felix Wilde: Die Krise naht!!!, welche Krise???

Die Krise naht, sind wir vorbereitet oder schweben wir noch auf einer Wolke der Glückseligkeit? Die deutsche Wirtschaft als Motor für Europa hat glänzende Jahre hinter sich mit einem permanenten Wirtschaftswachstum seit 10 Jahren aber kann so etwas von Dauer sein? 

Die Schlagzeilen der letzten Tage sprechen für sich, dass dem nicht so ist:
„Deutschlands Industrie im freien Fall“ meldet die ING am 26.08.2019 und das Statistische Bundesamt meldet einen „Rückgang des BIP um 0,1% zum letzten Quartal“. Können wir das schon als Krise definieren oder ist das ein gewöhnlicher wirtschaftlicher Zyklus, der sich wiederholt und sich auch wieder verbessert?
Diese Frage muss sich jedes Unternehmen selber beantworten, da die Auswirkungen auf die verschiedenen Branchen unterschiedliche Tragweiten haben. Wie stark diese besorgniserregenden Nachrichten auf einzelne Unternehmen durchschlagen, hängt davon ab, ob das Management im Unternehmen in den letzten Monaten seine Hausaufgaben gemacht hat um hier entgegenzuwirken und geeignete Maßnahmen zu treffen.

Die Gründe sind offensichtlich und schon seit Jahren bekannt.
Da reichen die Schlagworte: Handelskonflikt, Brexit, Dieselskandal, Klimapolitik und ich nenne Ihnen direkt 50 Unternehmen in Ihrem näheren Umfeld, die direkt oder indirekt davon betroffen sind.

Warum trifft es die Unternehmen und Branchen dennoch teilweise so offensichtlich und unvorbereitet? Zu lange aus dem Vollen geschöpft, Missmanagement, Ignoranz von disruptiven Unternehmen? Vielleicht – teilweise – aber nicht nur.

Die weltweiten Vorzeichen haben sich geändert. Jahrelange Allianzen sind in Schieflage, die Weltwirtschaft ist zum Spielball einzelner Persönlichkeiten geworden, die ganz nach Lust und Laune mit nur einem einzigen Tweet Aktienkurse hoch und runterfahren und Unsicherheiten schaffen.

Wie soll man sich darauf vorbereiten? Geht das überhaupt? Die Antwort ist klar und einfach. JA!
Verabschieden Sie sich von den langjährigen Szenarien, die Sie bisher entwickelt haben um Ihr Unternehmen gut aufzustellen. Planen Sie kurzfristiger und damit flexibler, denn jeder neue Tag birgt das Risiko das irgendwo auf der Welt ein neuer Krisenherd entsteht, der auch Sie treffen kann.

Der Kriseneinsatz

Wenn wir zu einem Suchhundeeinsatz gerufen werden, ist das Einzige was wir wissen; wo ist was passiert, wer wird vermisst, wie viele Personen sind betroffen und das auch nur sehr vage, alles andere ist unbekannt.

Auf so ein Ereignis kann man sich nicht zu 100% vorbereiten, da wichtige Informationen zur Lage und zur Sicherheit vor Ort unbekannt sind und auch die Entwicklung innerhalb der Krise sich sehr schnell ändern kann. Wenn dies nicht der Fall wäre, würden wir von keiner Krise sprechen, sondern von einem planbaren Ereignis, das nach standardisierten Prozessen und Richtlinien abgefahren werden kann.

Für unsere Rettungseinsätze bereiten wir uns mit den folgenden Schlagworten vor:

Kooperation, Koordination, Kommunikation, Kontrolle und Komfortbereich.

Das sind die 5 K´s, die uns helfen, zumindest zu 70% vorbereitet zu sein, um möglichst viele Ereignisse und Unwägbarkeiten im Vorfeld ausschließen zu können.
Die restlichen 30% unterliegen der Flexibilität, Motivation und Leistungsfähigkeit des Einzelnen sowie die des TEAMs. Selbstverständlich gehört auch hier das richtige Bauchgefühl mit dem typischen Quäntchen Glück hinzu, um intuitiv erfolgreich reagieren zu können. Dennoch sind diese 30% für den Erfolg der Mission von elementarer Wichtigkeit, wenn ich ein demotiviertes Team habe oder keine Entscheidungen treffe, hilft mir die beste Vorbereitung nichts und ich ende in einem wirtschaftlichem Desaster.

Bereiten Sie die Mitarbeiter und ihr Unternehmen permanent vor. Mitarbeiter motiviert, flexibel und leistungsbereit zu halten ist das Gebot der Stunde, da Krisen nicht zwangsläufig zu den üblichen Geschäftszeiten über ein Unternehmen hereinbrechen, sondern zu Zeiten wo diese nicht erwartet werden. Vergleichbar mit einem erfolgreichen Suchhundeeinsatz Sonntagmorgen um 3.23 Uhr.

Die Frage ist nicht ob Krisen zugenommen haben, sondern, ob Sie entsprechend vorbereitet sind und damit umgehen können. Dann haben Sie sogar die Chance gestärkt aus der Krise hervorzugehen.

Gerne gebe ich Ihnen weitere Eindrücke und Impulse aus dem Katastrophenschutz für ihr Unternehmen.

Ihr Felix WILDE mit Buddy.

Profil von Felix Wilde

Lust auf mehr Content?
Dann folgen Sie unserem Blog auf XING, um immer auf dem Laufenden zu bleiben

XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.